Wettbewerb – genauso wie eine durchdachte und clevere Konkurrenzanalyse – ist Teil des Geschäfts; und das in jeder Branche. Jeden Tag. Dabei ist Wettbewerb eine gute Sache. Warum? Wettbewerb bringt dich dazu, deine Komfortzone zu verlassen und spornt dich an, dein Bestes zu geben. Du wirst angespornt, deine Grenzen zu überschreiten; selbst wenn du glaubst, dass du es nicht noch besser kannst.

Gerade im Online Marketing und SEO hast du die Möglichkeit, die Leistungen deiner Konkurrenten auf relativ einfache Art und Weise zu beobachten und zu analysieren. Zumindest wenn du dafür die richtige Software zur Konkurrenzanalyse verwendest.

Doch warum ist es überhaupt entscheidend für deinen SEO Erfolg, kontinuierlich über die Leistungen deiner größten Konkurrenten auf dem Laufenden zu bleiben? Hier sind drei schlagkräftige und relevante Gründe, warum du deine Konkurrenten online beobachten solltest; und wie deine Online Sichtbarkeit davon profitieren kann. 🙂 Link Profiles

 

1. Wissen ist Macht – Untersuche, analysiere und übertriff das Linkprofil deiner Konkurrenten

Das Internet gewinnt immer mehr an Einfluss und Bedeutung in den Bereichen des Einzelhandels und Shoppings. Es ist daher unerlässlich, über die Herkunft und Qualität der Backlinks deiner Konkurrenten informiert zu sein.

Eine genaue Analyse der Linkprofile deiner Konkurrenz bietet dir wertvolle Informationen zu den einflussreichsten und relevantesten Webseiten deiner Branche. Zum einen können diese Seiten als potentielle Multiplier für deinen Content fungieren und du solltest im besten Fall eine (Geschäfts-) Beziehung zu ihnen aufbauen. Zweitens kannst du (und solltest du) die Linkprofile deiner Konkurrenten nachbauen, und im Idealfall übertreffen.

Backlinks bilden nach wie vor ein entscheidendes Kriterium für Google Rankings. Mehr noch: Backlinks, die von branchennahen Webseiten mit einer großen Leserschaft stammen, sind deinen Rankings in hohem Maße zuträglich. Indem du Links auf diesen relevanten Seiten (die bereits zu deinen Konkurrenten verlinken) aufbaust, bist du in der Lage, an ihren Erfolg anzuknüpfen, Teil der stattfindenden Unterhaltung zu werden und so zu einer echten Bedrohung für deine Konkurrenz zu werden.

    Konkurrenzanalyse To-Do #1: Finde Links zu deinen Konkurrenten, verstehe und analysiere ihre Linkprofile, baue sie nach und verbessere sowohl deine Visibility als auch deine Rankings.

Brand Mentions_3

 

2. Relevantes Rauschen – Brand Mentions und warum sie wichtig sind

Zugegeben, das Internet is voll mit unsinnigem Klatsch. Nichstdestotrotz gibt es einige Erwähnungen und Kommentare, die durchaus hilfreiche Informationen beinhalten.

Jedes mal, wenn ein wichtiger Konkurrent auf einer Seite erwäht wird, solltest du darüber Bescheid wissen. Da die Nennung (engl. „mention“, bzw. „brand mention“) eines Markennamen oder Unternehmens – vorausgesetzt sie findet in einem positiven oder zumindest neutralen Kontext statt – auf eine andere Art als traditionelles Marketing wahrgenommen wird, fungiert sie als eine sehr starke Form der Online PR.

Daher solltest du (immer!) über neue/eingehende Mentions deiner Konkurrenz informiert sein. Was ist der Grund hierfür? Ganz einfach: für den Fall, dass es passt, kannst du in die Unterhaltung einsteigen; d.h. auf einer Webseite kommentieren, an einer Forumsdiskussion teilnehmen, dein Wissen und deine Expertise unter Beweis stellen und im besten Fall dein Produkt/deine Dienstleistung den Usern vorstellen.

Ein netter Nebeneffekt: Webseiten, die Brand Mentions deiner Konkurrenten beinhalten, sind großartige Seiten, um Linkaufbau zu betreiben. Ein Interesse an deiner Branche, deinem Produkt oder deiner Dienstleistung besteht ja bereits. Und da einer deiner größten Konkurrenten bereits auf der Seite Erwähnung findet, ist es leichter, mit dem Webmaster oder Seitenbetreiber in Kontakt zu treten und eine Kommunikation zu starten; die im Idealfall in einem qualitativ hochwertigen Link zu deiner eigenen Seite endet.

    • Konkurrenzanalyse To-Do #2: Wenn du über jede Echtzeit-Erwähnung deiner Konkurrenten informiert bist, bist du in der Lage, a) an der stattfindenden Unterhaltung teilzunehmen und deine eigene Marke/Firma ins Spiel zu bringen, oder b) Linkbuilding auf genau den Seiten zu betreiben, auf denen deine Konkurrenz bereits behandelt wird.

Rankings_2

 

3. Es geht nur um die Rankings – Warum du dich (ausnahmsweise) mit anderen vergleichen solltest

In SEO spielt sowohl die Analyse als auch die Auswertung der Erfolge eine wichtige Rolle in deinem täglichen Workflow. Wenn du nicht weißt, wie effektiv deine Leistungen zu der Erreichung der gesetzten Ziele beitragen, kannst du deine Strategie nicht anpassen und im Umkehrschluss auch deine Methodik nicht verbessern.

Rankings für individuelle Keywords sind dabei der wichtigste Erfolgsfaktor im SEO. Wenn es um die Ermittlung der Performance in diesem Bereich geht, musst du wissen, auf welchen Positionen du für diese individuellen Keywords rankst. Die Keywords, die eng mit deiner Branche, bzw. deinem Produkt/deiner Dienstleistung verknüpft sind, sind die, für die du besonders weit oben ranken solltest.

Selbstverständlich bemühen sich deine Konkurrenten um genau dasselbe. Wenn du eventuelle Schwachstellen deiner Rankings – verglichen mit denen deiner Konkurrenten – erkennst, kannst du zeitnah reagieren und die nötigen Schritte einleiten, die dafür nötig sind, um deine Rankings zu verbessern. Dies ist besonders entscheidend, wenn du Gefahr läufst, die Top 3 zu verlassen (oder die erste Seite), deine größten Konkurrenten aber nach wie vor dort vertreten sind.

    Konkurrenzanalyse To-Do #3: Eine Übersicht, die deine Rankings für ein individuelles Keyword denen deines größten Konkurrenten gegenüberstellt, hilft dir dabei, den Blick für das Wesentliche nicht zu verlieren. Es ist entscheidend, dass du dich mit deinen Konkurrenten vergleichst, um an deinen Methoden, deinem Workflow und deinen SEO Projekten zu arbeiten.

 

Bonus Tipp: Der frühe Vogel sichert sich den Wettbewerbsvorteil

Im Grunde besteht ein Großteil jeder hochqualitativen Business-Strategie darin, der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein und sich über konkurrierende Marken/Unternehmen zu informieren und deren Online Sichtbarkeit sowie Brand Mentions zu analysieren. Sollte das noch nicht Teil deiner Arbeitsroutine sein, wird es allerhöchste Zeit.

Mit der richtigen Software, die jeden Schritt der Konkurrenzanalyse unterstützt, bleibst du nicht nur auf dem neuesten Stand, was deine eigenen Rankings angeht, sondern verschaffst dir auch deinen Mitstreitern gegenüber einen strategischen Vorteil.

Darüber hinaus wirst du in der Lage sein, von den Fehlern deiner Konkurrenz zu lernen, ihre Erfolge zu reproduzieren, und sie mithilfe deiner verbesserten Online Sichtbarkeit und deinen Rankings auf die hinteren Plätze zu verweisen. Auf lange Sicht ergeben sich aus diesem Vorteil in Links, Brand Mentions und Rankings qualitativ hochwertige Leads und Sales.
contentbird Webinar

Kommentare (3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.