In unserem Fireside Chat veröffentlicht unser CEO Nicolai Kuban wöchentliche Praxistipps für Dein Content Marketing. Hier findest du alle Infos zum Nachlesen. 

Der Sales Funnel ist der wichtigste Teil der Marketingbestrebungen jedes Unternehmens – ob B2B oder B2C. Am Anfang dieses Funnels steht die Sichtbarkeit, am Ende steht die Kundentreue. Und dazwischen gibt es viele Stufen und Schattierungen, die die Kunden durchlaufen, bis sie am Ende im besten Fall zu returning Customers oder sogar Markenbotschaftern werden.

Der Sales Funnel ist nicht neu. Die Art und Weise, wie man potentielle Kunden hindurch schickt, aber im Vergleich schon. Mit strategischem Content Marketing kann man die Customer Schritt für Schritt auf ihrem Weg durch den Sales Funnel begleiten. Das wirkt weniger werblich und darum weniger aufdringlich und hat sich deshalb als erfolgreiches Marketing Tool im E-Commerce erwiesen.

In welchem Schritt des Sales Funnels funktioniert Content Marketing?

Es klang gerade schon an: Content Marketing funktioniert grundsätzlich in allen Phasen des Sales Funnels. Man kann mit gutem und gezieltem Content Unternehmenssichtbarkeit aufbauen, Kundenvertrauen gewinnen, die Customer zum Kauf einer Dienstleistung oder eines Produktes motivieren und zu guter Letzt auch an einen Brand oder ein Unternehmen binden.

Klingt also einfach. Ein Corporate Blog und ab geht die Reise! Um allerdings erfolgreiche Sales Konzepte zu realisieren, muss das Content Marketing doch etwas strategischer angegangen werden. Damit Content Marketing wirklich auf jedem Step durch den Sales Funnel hilfreich ist, müssen für jede Phase unterschiedliche Strategien und Content Arten angewendet werden.

Angenommen der potentielle Kunde befindet sich noch am Anfang seiner Reise durch den Sales Funnel. Dann ist es wichtig, sich als Unternehmen von Wettbewerbern und dem schieren Content Overflow im Netz abzusetzen; sichtbar zu werden. Hier könnte eine Strategie sein, bei Google herauszufinden, wonach die Buyer Persona(s) im Bezug auf den von mir angebotenen Service oder Produkt suchen. Aus diesen Erkenntnissen können für diese 1. Sales Funnel Phase Blogposts oder Videos entstehen.

Um als nächstes Vertrauen bei den Menschen zu erzeugen, gilt es, den Content und die Content Art weiterzuentwickeln. Hier wären Produktvorstellungen, Manuals, Vergleichsanalysen und ähnliche Deep Dives denkbar, die dem potentiellen Kunden die Vorteile eines Produktes gegenüber anderen aufzeigen.

Hat sich der Kunde dank des überzeugenden Contents zum Kauf motivieren lassen (Conversion), kann er mit weiterem Content Marketing an das Unternehmen gebunden werden. Er kann etwa durch Anwendungstipps im Newsletter Inspiration erhalten oder zur Erstellung von User Generated Content und durch sinnvolle Empfehlungen zum Kauf von Ergänzungsprodukten angeregt werden.

Fazit

Es wird deutlich: Content Marketing kann, klug gemacht, den Kunden durch alle Phasen des Sales Funnels und sogar über die Conversion hinaus begleiten.

Alle Fakten noch einmal im Video

Du willst kein Video mehr verpassen? Dann folge uns doch einfach auf LinkedIn. Wöchentlich veröffentlichen wir hier exklusiven Content für alle Follower:

contentbird auf LinkedIn

Du willst zukünftige Kunden mit Content überzeugen?

Dann empfehlen wir dir unsere Content Marketing Academy, in der du dich in nur 6 Wochen zum zertifizierten Content Marketing Manager ausbilden lassen kannst. Klick hier und bewirb dich noch heute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.