Als Chief Inbound-Officer von HomeToGo weiß Dominik Schwarz, wovon er redet: Bevor er seine erste Position übernahm, war HomeToGo ein weißer Fleck im Internet. Keinerlei Sichtbarkeit und daraus resultierend nur wenig Traffic.

Die Herausforderung…

Dominik stand vor einer echten Herausforderung:

„Wie kann ich HomeToGo zu nachhaltiger Sichtbarkeit in einem stark umkämpften Markt verhelfen?“

Und die Lösung…

Doch je schwieriger die Frage desto einfacher die Antwort. Die Lösung lautete: Content! Kosteneffizient gehebelt durch eine gut durchdachte SEO-Strategie.

Wir finden, das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen:

Im aktuellen Webinar gibt dir Dominik Schwarz einen Einblick in seine Erfolgs-Strategie und zeigt dir, wie auch du den Case „Content“ in deinem Unternehmen umsetzen kannst.

Folgende Punkte stehen demnach am 16.01.2020 auf der Agenda:

  • Nachhaltige Content-Erstellung
  • Refinanzierung von Content
  • Die Erfolgsstory von HomeToGo und was du daraus lernen kannst

Und hier kannst du dich, wie immer kostenlos, anmelden:

Damit ihr wisst, mit wem genau ihr es zu tun habt, haben wir Dominik Schwarz kurz interviewt:

„Andere Websiten verstehen lernen, ist der Schlüssel zum Erfolg“

Reik: Hi Dominik, würdest du dich unseren Lesern bitte kurz vorstellen?

Dominik: Na klar, Reik. Wenn man so will, habe ich auf meinem bisherigen Berufsweg beinah alle Kanäle des Online Marketings kennengerlernt. Seit 2003 habe ich mich allerdings vollumfänglich der SEO verschrieben. Federführender Inhouse-SEO war ich u.a. bei KAYAK, wo ich die Non-US-Portale gelauncht habe. Aktuell bin ich als Chief Inbound Officer bei HomeToGo tätig.

Reik: Worauf kommt es deiner Erfahrung nach an?

Dominik: Das ist für mich ganz klar die Neugier. Ich gebe jedem SEO-Neuling immer die gleichen Ratschläge mit auf den Weg. Da wäre zum einen, dass man immer versuchen sollte, neue Kontakte zu knüpfen. Ein starkes Netzwerk ist das A und O. Andererseits ist es enorm hilfreich, wenn man sich aktiv mit anderen Websiten beschäftigt und diese verstehen lernt.

Reik: Mit welchen Themen beschäftigst du dich am liebsten?

Dominik: Ich liebe es, Projekte zu internationalisieren und Seiten zu relaunchen. Auf beiden Gebieten habe ich in den letzten Jahren die unterschiedlichsten Erfahrungen sammeln können. Dabei habe ich jede einzelne Sekunde genossen.

Reik: Über welchen gemachten Fehler ärgerst du dich heute am meisten?

Dominik: Früher fiel es mir sehr schwer, Aufgaben nach Prioritäten zu ordnen. Oft wollte ich mich mit Aufgaben beschäftigen, die an sich mehr „nice-to-have“ waren, aber eben keine Prio hatten. Dieses Denken musste ich mir mühsam abtrainieren. Heute priorisiere ich ausschließlich nach Wichtigkeit.

Reik: Last but not least: Was ist für dich die größte Herausforderung im Content Marketing?

Dominik: Content is king – allerdings nur, wenn der produzierte Content auch wirklich einzigartig ist und nicht wie die x-te Kopie der x-ten Kopie wirkt. In diesem Punkt sind Content Marketer gefordert. Wirklich kreative Ideen findet man nur mit den richtigen Prozessen und einer sinnvollen Skalierung.