Hallo Irina, herzlich willkommen auf dem contentbird Blog und vielen Dank, dass du dir die Zeit für ein Interview genommen hast. Lass uns gleich loslegen mit einer Vorstellungsrunde! Wer bist du und was machst du?

Hallo. Ich bin Irina Hey, Head of Marketing and Communications bei OnPage.org, dem Anbieter von innovativen Tools für Webseitenoptimierung.

Wie bist du ursprünglich zu SEO gekommen und was fasziniert dich an der Branche?

Bereits während meines Studiums der Wirtschaftsinformatik in Würzburg hatte ich die Möglichkeit den Schwerpunkt E-Commerce zu wählen, wo ich die wichtigsten Online Marketing Bereiche kennengelernt habe. Das Thema SEO faszinierte mich am meisten, da es herausfordernd und technisch war. Nach und nach lernte ich die Branche kennen und war von der Entwicklungsgeschwindigkeit und von der Vielseitigkeit des Online Bereichs sehr fasziniert. Ich finde alle Online Marketing Disziplinen sehr spannend, aber mein Herz schlägt nach wie vor sehr stark für SEO.

Keywords und OnPage Optimierung sind eng miteinander verknüpft. Wie wichtig sind deiner Meinung nach die richtigen Keywords in einem Text oder auf einer Webseite für den (SEO) Erfolg dieser Seite?

Während man früher noch versucht hat überall Keywords unterzubringen, beispielsweise im Title, in der Description und in den Überschriften, ist es heute umso wichtiger die Seite nach dem Nutzerbedürfnis zu optimieren. Natürlich ist die Verwendung relevanter Keywords im Text nach wie vor wichtig, jedoch ist es nicht mehr primär das Ziel, eine bestimmte Anzahl an Keywords im Text oder in bestimmten html-Tags unterzubringen. Vielmehr ist es wichtiger geworden den Bedarf des Nutzers zu erkennen, diesen in den Kontext zu bringen und zu versuchen, das Nutzerbedürfnis zu befriedigen. Faktoren wie die Bounce-Rate oder die Verweildauer sind heutzutage immer wichtiger für Google & Co. geworden. Deshalb würde ich lieber den Fokus auf diese KPIs setzen. Das sind klare Indikatoren für Nutzerbedürfnisse.

Welche grundlegenden Tipps kannst du unseren Lesern für eine erste OnPage Optimierung geben, die auch ein Neuling im Business bewältigen kann?

Der erste Schritt bei der OnPage Optimierung ist es, die komplette Webseite eingehend zu analysieren, um die Struktur zu verstehen und wichtige Fehler zu identifizieren, die möglicherweise das Crawling und die Indexierung durch Suchmaschinen negativ beeinflussen können. Denn was nützt eine Seite, wenn sie Google nicht findet. Nach und nach kann man sich dann der Optimierung einzelner OnPage Faktoren widmen. Da gibt es ja einige 😉

Was sind die häufigsten Fehler bei der OnPage Optimierung deiner Erfahrung nach? Wie sind diese am besten zu vermeiden?

Mit OnPage.org haben wir bereits über 4.500 Webseitenprojekte gecrawled und kennen die häufigsten OnPage Fehler nur zu gut. Falsche oder widersprüchliche Verwendung von Canonical-Tags und des robots-Tags sind die häufigsten Stolperfallen, die das Ranking negativ beeinflussen. Aber auch Duplicate Content ist vielen Webmastern ein Dorn im Auge, meist verursacht durch falsche Weiterleitungsregeln. Man vermeidet solche Fehler am besten durch das regelmäßige Monitoring und die Analyse der Seite.

Linkbuilding und Content Marketing bilden zwei grundlegende Faktoren in einer gut durchdachten Online Marketing Strategie. Wie stehst du zu beiden Disziplinen? Gibt es einen Favoriten, wenn ja welchen und warum?

Content Marketing eine meiner Lieblings-Disziplinen im Online Marketing. Auch wenn wir dadurch Links generieren, bauen wir explizit keine Links auf, sondern sehen Linkbuilding als eine Folge des guten Content-Marketings. Und es funktioniert in der Tat sehr gut. Der einzige Nachteil dabei ist, dass gutes Content Marketing extrem viel Zeit in Anspruch nimmt und sehr viel Aufwand bedeutet. Aber am Ende des Tages macht es sich bezahlt und Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut 😉

Welche Trends siehst du im Moment innerhalb der SEO Gemeinde im Kommen? Kannst du eine Prognose für das „nächste große Ding“ stellen, (sofern es das gibt) oder stehen uns deiner Meinung nach erst mal keine Veränderungen ins Haus?

Das nächste große Ding steht meiner Meinung nach schon vor dem Tor der SEO-Gemeinde und das ist das Thema Mobile Optimierung. Durch Google’s Ankündigung am 21.04. Mobile als Rankingfaktor zu nutzen, sind viele Webmaster wachgerüttelt. Deshalb denke ich, dass wir die nächsten Jahre für die mobile devices viel optimieren werden. 😉 Keine Veränderung ist schwer zu prognostizieren, weil sich ja ständig etwas verändert. Aber ich glaube, viele OnPage-Faktoren wie Page Speed oder User Intent werden nicht so schnell abgelöst.

Wie gehst du (und dein Team) mit Google Updates um? Sind das Themen die euch laufend beschäftigen, oder ad-hoc Situationen, um die man sich kümmert wenn sie eintreten?

Dadurch, dass wir Links nicht explizit „bauen“, ist das Penguin Update für uns kein Thema. Auch Panda wird unseren Content vermutlich nicht treffen, da wir auf die Qualität unserer Inhalte stets hohen Wert legen. Natürlich halten wir die Ohren steif und beobachten Google Updates, um neue Features für unsere Software zu entwickeln, die dem Webmaster helfen sollen, sich für Updates wie Panda & Co. zu rüsten. Mit Hilfe von OnPage.org kann man z.B. neuerdings Thin Content identifizieren. Das wirkt dem schlechten Content entgegen, wenn man diesen Bereich optimiert.

Zum Schluss noch die obligatorische Frage nach SEO und den (erlaubten) Hilfsmitteln, nämlich der passenden Software. Wir bei contentbird entwickeln ein Inbound Marketing Tool. Kannst du dir für dein eigenes Arbeiten Bereiche vorstellen, in denen dir eine solche Software helfen könnte?

Kann ich mir sogar sehr gut vorstellen. Vor allem für die Recherche von neuem Content, bei der Kollaboration (Arbeiten in Teams an einem Asset) und der Verwaltung von Inhalten sehe ich noch viele Potentiale in der Tool Landschaft. Es würde mich sehr freuen, wenn von Euch bald was kommt. Bin gespannt!

Liebe Irina, hab vielen Dank für deine Antworten und wir wünschen dir ein weiteres, tolles Jahr 2015 und viel Erfolg in deiner Arbeit!

SEO Keyword Recherche Webinar

Kommentar (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.