Nachfrageorientierter Content ist grundsätzlich jeder Inhalt, der ein häufig nachgefragtes Bedürfnis befriedigt. Die Aufgabe des Content Marketings besteht dieser weiten Definition zufolge darin, exakt die Inhalte zur Verfügung zu stellen, welche die Besucher auf einer konkreten Seite erwarten. Dabei handelt es sich in der Regel um ausführliche Informationen zu angebotenen Produkten.

Die weite Definition des nachfrageorientierten Inhalts wird im modernen Content Marketing seltener als eine engere Begriffserklärung verwendet. Diese bezieht sich auf die Erfordernisse der Suchmaschinen und auf die Eingaben der Suchmaschinen-Nutzer. Der nachfrageorientierte Inhalt beim Content Marketing besteht dabei vorwiegend auf den Inhalten, zu denen die Internet-Nutzer häufig Informationen über die gängigen Suchmaschinen suchen. Dabei orientieren sich die Content-Manager vorwiegend an den Anforderungen von Google, da diese Suchmaschine den mit Abstand höchsten Marktanteil aufweist.

Das Ziel der Erstellung nachfrageorientierter Inhalte im Content Marketing besteht somit darin, bei einer möglichst hohen Anzahl an für das eigene Angebot relevanten Suchanfragen zumindest unter den ersten zehn Ergebnissen gelistet zu werden. Der Abstand in der Anzahl der tatsächlichen Aufrufe zwischen dem zehnten und dem elften Platz in der Suchanfrage beruht auf den Grundeinstellungen von Google, wonach die Suchmaschine zehn organische Ergebnisse pro Seite anzeigt. Diese Einstellung lässt sich von jedem Benutzer nach Belieben verändern, die mit Abstand meisten User übernehmen jedoch aus Bequemlichkeit die Grundeinstellung. Das nachfrageorientierte Marketing einschließlich der an die Vorgehensweise der Suchmaschinen angepassten Darbietung der Inhalte wird auch als Search-Driven-Content-Marketing bezeichnet.

Das Auffinden einer Webseite durch die Benutzer der Suchmaschinen stellt für Verkaufsseiten lediglich den ersten Schritt der Kundengewinnung dar. Zum Erzielen eines Umsatzes ist es zusätzlich erforderlich, dass die Besucher zu Käufern werden. Zu diesem Zweck dürfen die Inhalte beim nachfrageorientierten Content Marketing nicht lediglich auf die Ansprüche der Suchmaschinen zugeschnitten sein. Sie müssen vielmehr den nach einer Suchanfrage auf die Seite gekommenen Besucher zum Kauf des Produktes motivieren. Aus diesem Grund gehört die Darbietung der Inhalte in einer den Kunden begeisternden Form weiterhin zu den Grundaufgaben der nachfrageorientierten Content-Gestaltung. Eine Möglichkeit, mit umfangreichen Inhalten zusätzliche Besucher für die eigentliche Verkaufsseite zu gewinnen, bieten Landing Pages. Zudem achten Webseitenbetreiber darauf, dass ihre Seiten leicht bedienbar und für den Kunden ansprechend gestaltet sind. Eine abwechslungsreiche Farbgebung fördert ebenso wie die angemessene Ergänzung von Texten durch Bild-Inhalte die Aufmerksamkeit, die Besucher einer Webseite entgegenbringen. Somit gehört der passende Einsatz von Fotos ebenfalls zum nachfrageorientieren Content Marketing.