Die Zeiten, in denen Web-Content ausschließlich aus Text und Buchstaben bestand, liegt hinter uns. Ohne Bilder, Grafiken, Videos oder Diagramme kann ein Blogartikel heutzutage nicht mehr mithalten. Und zwar weder im Battle um die bessere Ranking-Position auf Google noch in Sachen Leserschaft. Warum ist das so? Weil Bilder den Leser auf einer anderen Ebene erreichen, als reine Textbausteine.

Bilder sprechen die emotionale Schaltstelle deiner Leser an. Dadurch verknüpfen sie die Sachinhalte aus dem Artikel mit dem Bilder-Content. Infografiken hingegen lockern nicht nur deinen geschriebenen Content auf. Sie ermöglichen deinem Leser, die verfassten Inhalte kurz und prägnant erfassen zu können. Mit Videos kannst Du deine Inhalte vertiefen, ohne einen Endlos-Text zu verfassen, der deine Viewer durch Langatmigkeit langweilt.

Bessere Google Rankings durch Bilder und Videos

Aber auch Google bewertet Artikel mit Bildern deutlich besser. Denn Bilder in deinem Blog geben dir eine ideale Gelegenheit, dein Keyword unterzubringen. Der sogenannte Alt-Title und der Image-Name selbst sind wichtige Schlüsselelemente der SEO-Optimierung. Das Keyword ist an diesen Stellen für deine Leser auf den ersten Blick unsichtbar. Google aber entdeckt diese „Verstecke“ ohne Probleme, liest sie aus und bewertet sie zu deinen Gunsten.

Bilder und Grafiken werten deinen Blog also in zweierlei Hinsicht auf: Sie verbessern die organische Reichweite und die Suchposition. Dabei ist natürlich wichtig, dass die Bilder zu deinen Texten passen. Aber klar, nicht immer hat man die richtigen Bilder parat. Zum Glück gibt es Plattformen, auf denen man lizenzfreie Bilder kostenlos downloaden kann. Wir stellen dir eine Top-5-Auswahl als Bilderquelle vor.

Fact Check: Das musst Du über lizenzfreie Bilder wissen

Was heißt eigentlich lizenzfreie Bilder? Genau genommen bedeutet lizenzfrei lizenzgebührenfrei und damit kostenlos. Das Urheberrecht sieht zwar vor, dass der Schöpfer für sein zur Verfügung gestelltes Bild eine Nutzungsgebühr verlangen kann. Diese darf allerdings nur einmalig anfallen und auch die Höhe obliegt dem Urheber. Verlangt dieser die Höhe 0 Euro für seine Bilder, ist dies sein gutes Recht. Manche machen von ihrem Recht auf Vergütung gegen Verwendung aber sehr wohl Gebrauch. Darum ist lizenzfrei nicht mit gratis gleichzusetzen.

Bei Plattformen, auf denen man Bilder kostenlos und ohne Anmeldung downloaden kann, werden demnach kostenfreie, lizenzfreie Bilder angeboten. Einige allerdings verfügen über eine Einschränkung, dürfen vielleicht nur redaktionell aber nicht kommerziell verwendet werden. Andere verlangen die Quellenangabe samt Verlinkung. Vor dem Download von lizenzfreien Bildern darf ein Blick in die sogenannten Creative-Common-Lizenzen nicht fehlen, um sich vor strafrechtlichen Konsequenzen zu schützen.

Auf der sicheren Seite bist du, wenn du kostenlose Bilder downloadest, die mit der CC0-Lizenz gekennzeichnet sind. Diese Lizenz verleiht den Stockfotos und Bildern Gemeinfreiheit. Das bedeutet, sie stehen der Allgemeinheit ohne Einschränkungen zur Verfügung. Mit diesem Wissen im Hinterkopf, bist du jetzt ausreichend gewappnet, um dich auf einer der – unserer Meinung nach – 5 besten Quellen zu bedienen, die lizenzfreie Bilder zum Download ohne Anmeldung anbieten.

  1. Pixabay
  2. Pexels
  3. Unsplash
  4. Flickr
  5. New Old Stock

1. Lade lizenzfreie Bilder kostenlos ohne Anmeldung bei Pixabay

Pixabay kann man wohl mittlerweile getrost als Institution unter den Plattformen für lizenzfreie Stockfotos bezeichnen. Satte 1,4 Millionen Bilder und Videos erwarten dich hier. Du kannst in aller Ruhe stöbern und aus einem riesengroßen Pool an kostenlosen Bildern und gratis Videos auswählen. Pixabay punktet mit einer deutschen Version ihrer Plattform. So kannst du auch mit deutschen Begriffen nach dem besten Foto für deinen Blogbeitrag suchen. Das Angebot der Plattform umfasst lizenzfreie Bilder zum kostenlosen Download ohne Anmeldung aus allen möglichen Sparten. Hier findest du seriöses Material, das zu deinem Unternehmensblog passt, ebenso wie künstlerisch Kreatives, das bestimmt die richtige Stimmung trifft.

Bonus:

(+) Pixabay stellt ein eigenes Bilderplugin für WordPress zur Verfügung. Das macht die Integration von Fotos, Videos und Grafiken in deinen Blogartikel noch einfacher.

(+) Du kannst die Inhalte nach Kategorien sortiert anzeigen lassen, was das Ganze sehr viel übersichtlicher macht.

Screenshot von Pixabay

2. Auf Pexels kostenlos lizenzfreie Bilder downloaden ohne Anmeldung

Diese Plattform für den kostenlosen Download von lizenzfreien Bildern zeichnet sich durch ihre Usability aus. Nutzerfreundlichkeit steht bei Pexels hoch im Kurs. So kann man schon direkt beim Herunterladen Fotos auf die Wunschgröße anpassen. Das spart nach dem Download Zeit. Nicht ganz so gut gelungen ist die Kategorisierung. Diese erfolgt über ein Beliebtheitsranking bevorzugter Suchbegriffe.

Auf Pexels gibt es sehr viele, sehr gute Naturbilder und Architekturfotos. Fotos anderer Kategorien, etwa Medien, Business und Kommunikation, überschneiden sich oft. Hier merkt man, dass die Bilddatenbank von Pexels nicht so breit aufgestellt ist, wie andere Plattformen. Trotzdem kann sich ein Blick für farbintensive und eindrucksvolle Stockfotos auf Pexels lohnen.

Bonus:

(+) Neben jedem Foto wird ein Paypal-Button angezeigt, über den du dem Fotografen eine kleine, freiwillige Spende zukommen lassen kannst.

(+) Unter den eigenen Bildern sind auch „ähnliche Fotos“ verlinkt, für die Pexels oft auf Material von etwa Flickr oder Pixabay zurückgreift. Das erweitert den Pool.

Screenshot von Pexels

3. Unsplash hält lizenzfreie Bilder kostenlos zum Download bereit

Bei Unsplash erwarten dich über eine halbe Million Fotos zum kostenlosen Download. Anmelden musst du dich bei Unsplash ebenso wenig, wie bei allen anderen hier aufgeführten Fotostockseiten. Über Explore bzw. Popular Collections gelangt der User zu den unterschiedlichen Fotokategorien. Allerdings lässt auch diese Darstellung etwas die Übersichtlichkeit vermissen, mit der Pixabay von vornherein punkten konnte. Weiteren Punktabzug für Unsplash gibt es bei der Sprache. Die Plattform ist (bis jetzt, Stand: 07/2018) ausschließlich in Englisch verfügbar. Das zwingt dich dazu, deine Suchbegriffe auf Englisch einzugeben. Dafür findest du hier aber eine großzügige Auswahl an Symbolbildern für jede Gelegenheit.

Screenshot von Unsplash

4. Flickr ist ein Klassiker für den Download von kosten- und lizenzfreien Bilder

Flickr reiht sich neben Pixabay in die Klassiker der Download-Plattformen für kostenlose, lizenzfreie Bilder ohne Anmeldung ein. Auch hier wird Nutzerfreundlichkeit besonders groß geschrieben. Das geht los bei der Bereitstellung der Plattform in einer Vielzahl unterschiedlicher Sprachen. So kann man immer in seiner gewohnten Muttersprache nach den besten Fotos suchen.

Mindestens so userfreundlich ist die Barrierefreiheit zum Download der lizenzfreien Bilder. Bild suchen, anklicken und in der gewünschten Größe downloaden, fertig. Der Stockfoto-Anbieter stellt dir sogar die Infos zur Kamera bereit, mit der die jeweiligen Bilder geschossen wurden.

Statt auf Kategorien setzt Flickr auf die Community und lässt dich gezielt nach Usern suchen, die ihre Fotos dort bereitstellen. Einzige Wermutstropfen: Ohne Account blendet Flickr beim Browsen der Fotos immer mal wieder ein Ad-Foto ein. Der Schwerpunkt der Bilder, die auf Flickr kostenlos zum Downloaden ohne Anmeldung hochgeladen sind, liegt eindeutig auf Flora und Fauna.

Screenshot von Flickr

5. Lizenzfreie Vintage-Stockfotos als kostenloser Download bei New Old Stock

Die Seite New Old Stock ist eine besondere Plattform für lizenzfreie Bilder, die man ohne Anmeldung downloaden kann. Warum? Weil die Seite – wie es der Name schon vermuten lässt – vor allem eine Kategorie bedient: Vintage. Hier werden nämlich alte Stockfotos digitalisiert und zum Download bereitgestellt. Die Bilder stammen aus öffentlichen Archiven, die Urheberrechte und Lizenzen ausgelaufen und die Werke damit gemeinfrei.

Natürlich bedient New Old Stock nicht den Massengeschmack. Aber der Retro-Touch, der durch das Alter und die entsprechende Einfärbung der Fotos entsteht, ist an Authentizität kaum zu überbieten. Für Fintechs oder moderne Start-ups ist die Seite wahrscheinlich nur begrenzt das Richtige, dafür findet man hier aber mit Sicherheit einzigartige Fotos. Dass es New Old Stock nur auf Englisch gibt, gibt Punktabzug. Denn das erschwert die Suche nach geeignetem Bildmaterial leider doch. Auch der Download geht nicht barrierefrei, sondern muss über die rechte Maustaste und „speichern unter“ initiiert werden.

Bonus:

(+) New Old Stock bietet garantiert lizenzfreie Bilder zum Download, die noch nicht ausgelutscht sind und schon auf jedem zweiten Blog einmal verwendet wurden.

(+) Vintage ist im Trend und da passen die Fotos von New Old Stock absolut ins Bild.

Screenshot von New Old Stock

Übersicht der Seiten

Was ist bei einer Seite für lizenzfreie Bilder zum kostenlosen Download ohne Anmeldung wichtig?

  • Klar, dass sie barrierefrei ist. Und das bedeutet, dass es eben nicht nötig ist, sich zu Registrieren oder seine Mailadresse zu hinterlassen, wenn man das nicht möchte. Davon gibt es wahrlich genug in den Weiten des Internets. Wenn Usern der Zugriff auf die Fotos nur im Tausch gegen Daten gewährt wird, ist das nicht gerade nutzerfreundlich. Darum haben wir bei der Auswahl der Top-5-Seiten zum Downloaden lizenzfreier Bilder darauf geachtet, dass sie barrierefrei sind.<
  • Der zweite, wichtige Kritikpunkt ist, dass die Plattform selbstverständlich Fotos gratis zum Herunterladen bereitstellt. Weil lizenzfrei aber nicht immer kostenlos bedeutet, gibt es unter der Vielzahl von Anbietern lizenzfreier Fotos und Grafiken auch viele, die sich den Download bezahlen lassen. Das Geld kommt den Fotografen zugute. Wer aber die Mittel nicht hat oder aufbringen möchte, die eine einmalige Lizenz kostet, sucht gezielt nach Plattformen, auf denen die Bilder nichts kosten. Bei unserer Top-5 ist das bei allen Fotos, Videos, Grafiken und Illustrationen der Fall.

Anhand dieser zwei Hauptkriterien haben wir unsere Auswahl zusammengestellt. Alle weiteren, nennenswerten Features, Vor- und Nachteile der einzelnen Seiten, auf denen du lizenzfreie Bilder ohne Anmeldung kostenlos downloaden kannst, hier nochmals im Überblick:

Pixabay Pexels Unsplash Flickr New Old Stock
Mehrsprachig ja ja nein ja nein
Barrierefrei ja ja ja ja jein
Grafiken ja nein nein nein nein
Videos ja nein nein nein nein
Vorteile Die Plattform bietet auch Vektorgrafiken und Illustrationen zum Download an. Usability und Download-Optionen sind gut durchdacht. Gute Quelle für Symbolbilder im Blogkontext. Größtes (Milliarden) Angebot an Fotos zum lizenzfreien gratis Download. Einzigartige, unverbrauchte Vintage-Fotos.
Nachteile Der Umfang des Bilderangebots hat noch Luft nach oben.  Die Kategorisierung sollte verbessert werden. Die Stockfotos sind vorrangig aus dem Kultur- und Naturbereich. Viele Fotos haben einen kanadischen oder amerikanischen Kontext.

Wieso es gut ist, Quellen für lizenzfreie Bilder zu kennen

Kostenlose Bilder downloaden zu können, ist eine tolle Möglichkeit, seinen Blog mit Leben zu füllen. Nicht auf allen Plattformen sind die besten Fotos für jeden Blogbeitrag erhältlich. Manche sind sogar ganz eindeutig auf Nischeninteressen ausgelegt. Natürlich hat jede dieser Seiten eine Daseinsberechtigung. Genauso wie die Anbieter kostenpflichtiger, lizenzfreier Bilder. Denn auch solche Fotos haben Vorteile: Sie werden etwa nicht so exzessiv benutzt, wie das bei vielen lizenzfreien Bildern der Fall ist, die man kostenlos und ohne Anmeldung downloaden kann.

Die Barrierefreiheit, mit der man Fotos von kostenfreien Stockplattformen herunterladen kann, ist aber ein absoluter Pluspunkt. Man findet die besten Bilder schnell, in der gewünschten Größe und ohne langwieriges Login im Vorfeld. Die Lizenzfreiheit der Fotos ermöglicht es dir, Namen, Titel und Attribute der Bilder selbst zu ändern. Damit lassen sie sich bestens an deinen Blog-Content anpassen und sichern dir ein paar SEO-Extrapunkte.

Willst du jetzt noch mehr darüber lernen, wie du mit Bildern und Fotos deinen Blog und deine SEO pimpen kannst und wie du das passende Bildmaterial dafür findest? Dann schau bei der contentbird-Academy zu genau diesem Thema vorbei:

 

Banner contentbird Academy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.